Menüs

Hier wurden bereits zwei Menüs erstellt.
Hier wurden bereits zwei Menüs erstellt.

Dieser Punkt im Customizer ist deutlich anspruchsvoller als die anderen. Grob gesprochen geht es hier darum, die Navigation auf Deine Website übersichtlich zu gestalten.

Zwei Dinge gibt es hier für Dich zu erledigen: Zum Einem musst Du erst einmal ein oder auch mehrer Menüs erstellen. Zum Anderem musst Du dann festlegen, wo diese Menüs angezeigt werden.

Von Theme zu Theme kann die vorgesehene Anzahl von verwendeten Menüs variieren. Für Gewöhnlich gibt es aber immer ein Hauptmenü zur Navigation. Meistens gibt es auch noch ein Menü in der Fußleiste, zum Beispiel für Social Links. Klickst Du einmal auf Menü-Positionen, kannst erfährst Du, wie viele Menüs Dein Theme vorsieht:

Es wird angezeigt, dass dass Theme Twenty-Fifteen zwei Menüs vorsieht.
Das Theme Twenty-Fifteen sieht zwei Menüs vor.

Im Screenshot sehen wir, dass an der Position Primäres Menü bereits ein Menü eingefügt wurde. Dieses musste aber zuvor erstellt werden.

Um ein Menü zu erstellen, musst Du den Punkt Positionen wieder verlassen und auf Menü hinzufügen klicken:

Ein neues Menü wird erstellt.
Ein neues Menü wird erstellt.

Nun ist ein neues Menü erstellt worden. Zu Beginn ist dieses aber noch leer. Also klickst Du am besten auf Einträge hinzufügen, um in diese Auswahl zu gelangen:

Hier können dem Menü neue Einträge hinzugefügt werden.
Hier können dem Menü neue Einträge hinzugefügt werden.

Möchtest Du das Navigationsmenü erstellen, solltest Du den Punkt Primäres Menü ankreuzen. Das musst Du nachher nicht nochmal in den Menü-Positionen dieses Menü als primäres festlegen. Du kannst Dir außerdem überlegen, ob Du den Haken ganz unten bei Neue Seiten der ersten Ebene automatisch zum Menü hinzufügen anklicken möchtest. In diesem Fall musst Du Seiten der obersten Ebene nicht mehr manuell hinzufügen. Keine Sorge: Im Zweifel kannst Du eine Seite aus dem Menü auch wieder entfernen.

Einige Beispielseiten wurden hierarchisch angeordnet.
Einige Beispielseiten wurden hierarchisch angeordnet.

Ansonsten kannst Du nun damit loslegen, rechts die passenden Einträge auszusuchen. Bei einem Navigationsmenü solltest Du Dich darauf beschränken, Seiten hinzuzufügen. Für den Besucher könnte es verwirrend sein, wenn manche Menüeinträge zu Seiten und andere zu Blogeinträgen führen.

Die hinzugefügten Seiten kannst Du ganz einfach mit der Maus anordnen und auch hierarchisch anordnen. Auf diese Weise entstehen im Menü Unterpunkte.

Klickst Du auf einen der kleinen Pfeile, die nach unten zeigen, kannst Du einen Eintrag bearbeiten. Unter Anderem kannst Du dort den angezeigten Namen verändern. Der Eintrag im Menü muss also nicht mit dem Seitentitel übereinstimmen. Das bietet sich bei besonders langen Seitentiteln an.

Denke daran, am Ende auf Speichern & Publizieren zu klicken. Da die Arbeit an einem Menü durchaus länger dauern kann, wäre es ärgerlich, wenn sie verloren geht.

Du kannst übrigens auch im Dashboard links auf den Punkt Menüs klicken, um zu dieser Ansicht zu gelangen:

Im Dashboard kann man ebenfalls die Menüs bearbeiten.
Im Dashboard kann man ebenfalls die Menüs bearbeiten.
Advertisements